Duftblüte

Wintergrün mit herrlich duftenden Blüten

Die Duftblüte ist genau das, was sie benötigen, um einen kalten Gartentag ein wenig zu verschönern: Attraktiv in jeder Jahreszeit und mit Blüten, an denen jeder schnuppern möchte. 

Duftblüte Pflanzenfreude.de

Die Duftblüte (der botanische Name lautet Osmanthus) ist ein immergrüner Strauch, der ein wenig der Stechpalme ähnelt. Das dunkelgrüne, glänzende Blatt färbt sich ab September von Gelb nach Rot. Es bildet einen schönen Kontrast zu den duftenden, weißen oder crèmefarbenen Blüten, die im Frühling erscheinen. Es gibt auch eine Art, die im September und Oktober blüht – falls dies besser in das Farbschema Ihres Gartens passt. Die Pflanze wird bis zu 2 Meter hoch und eignet sich für einen glänzenden Soloauftritt oder für eine ganze Pflanzenhecke. 

Asiatische Stimmung 

Die Duftblüte gehört zu den Ölbaumgewächsen von der etwa 30 verschiedene Arten bekannt sind. Die Pflanze stammt ursprünglich aus Asien, wo sie in China, Japan und im Himalaya wächst und gedeiht. Es gibt außerdem einige Arten, die im Kaukasus, in Mexiko und Nordamerika vorkommen. Die wilden Arten können sich zu Bäumen von 12 Metern Höhe entwickeln. Von der Stechpalme unterscheidet sich die Duftblüte durch die Anordnung der Blätter: Bei der Stechpalme sitzen sie am Zweig verteilt, bei der Duftblüte stehen Sie sich paarweise gegenüber.  

Wissenswertes 

  • Der Duft der Blüten von Osmanthus soll beruhigend wirken und ist als Parfümzutat sehr beliebt.

  • In China werden die Blüten der Duftblüte mit schwarzem oder grünem Tee vermischt. Der Tee soll für einen besseren Teint sorgen.  

  • In Asien wird Reiswein häufig mit den Blüten von Osmanthus aromatisiert und traditionell während des Herbstfestes getrunken.