Ab in den Garten: Auspflanzen nach den Eisheiligen

Schluss mit Frost ab Mitte Mai

Wie war das noch mal mit den Eisheiligen? Und was hat das Ganze mit Ihrem Garten zu tun? Wir erklären es Ihnen so, dass Sie es nie mehr vergessen. 

Eisheiligen Nachtfrost Gartenblüher Pflanzenfreude.de

Mit den Eisheiligen sind fünf katholische Heilige gemeint, deren Namenstage Mitte Mai gefeiert werden. Gemäß der klimatologischen Bauernregeln sind es die letzten Tag im (Früh-)Jahr, in denen manchmal noch mit Nachtfrösten zu rechnen ist. 

Tschüß Eisheilige und hallo Gartenblüher

Die Eisheiligen und die gleichnamige Bauernnregel besagt, dass man nach den Eisheiligen die einjährigen Gartenblüher auspflanzen kann, da kein Frost mehr zu erwarten ist. Die Gefahr, dass nach den Eisheiligen ab Mitte Mai noch einmal mit Frost zu rechen ist, ist eher gering. Da freuen sich auch Ihre Gartenpflanzen. 

Ab ins Beet

Machen Sie sich auf den Weg in Ihr Gartencenter, versammeln Sie all die schönen einjährigen Beet- und Balkonpflanzen in Ihrem Einkaufswagen und pflanzen Sie sie ruhigen Gewissens im Garten ein. Wenn Sie sofort Farbe haben möchten, entscheiden Sie sich zum Beispiel für Zitrusbäumchen, die Gartenpflanze des Monats Mai Mandevilla oder das Kapkörbchen. Oder liebäugelt ihr Balkon schon fleißig mit der Hängebegonie, der Balkonpflanze des Jahres 2017? Möchten Sie noch mehr Inspiration? Dann sehen Sie sich auf unserer Seite um!