Die bekanntesten Pflanzen aus Australien für Zuhause

Pflanzen aus Ozeanien

Wohlmöglich verbinden Sie mit dem Kontinent Down Under eher die Oper in Sydney, Kängurus, die atemberaubende Natur, BBQ im Freien und Kylie Minogue. Aber schon gewusst, dass mit guter Wahrscheinlichkeit bereits ein Stückchen Australien in Ihrem Wohnzimmer steht?

Diese Pflanzen haben den halben Kontintent bereist, um in Deutschland Erfolg zu haben:

Die bekanntesten Pflanzen aus Australien für Zuhause - Pflanzenfreude.de

Kentia-Palme

Die Kentia Palme oder Howea wurde im 18. Jahrhundert auf der paradiesischen Lord Howe-Insel entdeckt. Von dort stammen noch heute die kleinen Pflanzen, die man sich ins Haus holt! 

Strahlenaralie

Von der Schefflera oder Strahlenaralie, die zur gleichen Familie wie der Efeu gehört, sind etwa 150 Arten bekannt. Früher war sie in Australien und umgebenden Ländern heimisch, inzwischen wächst sie jedoch weltweit, von den Tropen bis in wärmere, gemäßigte Gebiete. Die Pflanze wurde nach dem Danziger Botaniker Johann Peter Ernst von Scheffler benannt.

Livingston-Palme

Noch eine Palmenart! Die Livistona oder Livingston-Palme verdankt ihren Namen dem Baron Livingstone, der 1670 im schottischen Edinburgh einen botanischen Garten anlegte. Doch um die Pflanze zu entdecken, musste er zunächst nach Down Under reisen. 

Bambus

Bei Bambus denkt man an Pandas in China. Aber Bambus wächst auch im Norden Australiens. Die Pflanzen haben dort eine sehr lange Tradition. Fossile Funde stammen aus einer Zeit 145 Millionen Jahre vor Christus. Dass die Pflanze dort noch immer hervorragend gedeiht, sagt etwas über ihre Urkraft aus.

Phalaenopsis

Die Phalaenopsis Orchidee wurde, nachdem sie von Forschungsreisenden im 18. Jahrhundert in Australien entdeckt wurde, in Europa sehr schnell populär. Bei so einem charismatischen Äußeren ist das eigentlich nur logisch.

Und? Haben Sie zufällig auch einen Aussie in Form einer Pflanze zu Hause stehen?