DIY: Eine schöne Alternative zu altmodischen Duftsäckchen

Lass dein Zuhause nach Lavendel duften

Kennst du sie noch? Kleine Seifen in süßen, rosafarbenen Verpackungen, welche einfach zwischen Kleidungsstücke gestopft werden, die eine blumige Auffrischung gebrauchen können. Das geht natürlich auch viel schöner und frischer. Mit diesem einfachen DIY-Tipp kannst du deine eigenen Duftsäckchen machen, die eigentlich zu schön und zu niedlich sind, um sie zwischen Ski-Sachen und Wolldecken zu verstecken.  

DIY: Duftsäckchen Lavendel Pflanzenfreude.de

Das brauchst du:

  • 2 Tassen Natron

  • Eine halbe Tasse Wasser

  • Backpapier

  • Duftöl Lavendel

  • Getrocknete Lavendelblüten

  • Backform für Muffins

Geurzakje met lavendel Mooiwatplantendoen.nl

So wird’s gemacht

Das Natron mit dem Wasser vermischen. Einen Löffel dieser Mischung in eine Muffin-Form geben und diese mit Backpapier abdecken. Den Vorgang wiederholen, bis alle Formen gefüllt sind. Die Backform bei 350°C in den Ofen stellen und für 20 Minuten darin stehen lassen. Danach werden die Scheiben trocken und fest sein.  

Die Scheiben beträufeln, nachdem sie abgekühlt sind, und zwar mit jeweils vier Tropfen des ätherischen Lavendelöls. Anschließend mit den getrockneten Lavendelblüten bestreuen. Jetzt sind sie fertig und können ihren herrlichen Duft verbreiten. Und damit sie auch gesehen werden, kannst du ihnen im Haus einen besonderen Platz geben. Zum Beispiel auf einem Tisch, im Gäste-WC oder auf dem Nachtschränkchen. 

Geurzakje met lavendel Mooiwatplantendoen.nl