Grüne Stressreduzierer

Ja zu Pflanzen, Nein zu Stress

Stress, Grübelei, keine Ruhe finden können: Das ist nicht gut. Und außerdem ungesund für Körper und Seele. Vorbeugen ist dabei besser als heilen, und Pflanzen können dabei helfen.

Grüne Stressreduzierer - Pflanzenfreude.de

Gut für unsere Gesundheit

Wir wissen bereits, dass Pflanzen einen positiven Effekt auf die körperliche Gesundheit haben, indem sie ungesunde Stoffe aus der Luft filtern und für frische Luft sorgen. Darüber hinaus sagen sie trockener Luft den Kampf an. Und als wäre das noch nicht genug, scheinen Pflanzen auch als grüne Stressreduzierer zu funktionieren.

Weniger Stress durch lebendiges Grün

Verschiedene Studien haben gezeigt, dass Menschen in der Nähe von lebendigem Grün weniger gestresst sind als Menschen in einer pflanzenlosen Umgebung. So erklärt Charlotte Lelieveld von der Wageningen Environmental Research (Alterra): „Pflanzen sorgen in Gebäuden für eine angenehme Atmosphäre, was sich positiv auf den Stressabbau auswirkt.“ Und das gilt auch für unser Zuhause. Darüber hinaus zeigen Forschungen von Lohr u.a. (1996), dass Menschen in einem Raum voller Pflanzen einen niedrigeren Blutdruck haben als Menschen, die sich in einer Umgebung ohne Pflanzen befinden. Pflanzen wie Jasmin und Lavendel verbreiten darüber hinaus einen wohltuenden, beruhigenden Duft, der es noch leichter macht, sich zu entspannen.

Grüner Ruhepol

Neben ihrer positiven Ausstrahlung geben Pflanzen Menschen das Gefühl, eins mit der Natur zu sein. Sie sind immer für uns da, als grüne Ruhepole in einer immer schnelleren Welt. Sie lassen sich vom Tag nicht verrückt machen, sondern tun immer das, was sie richtig gut können. Sie sind also ein ausgezeichnetes Zen-Vorbild. Die grünen Stressabbauer verwöhnen wir mit Wasser, gelegentlichem Dünger und Zuwendung, gießen uns danach eine Tasse Tee auf – und genießen dann gemeinsam die Ruhe.

 

Dein Bewusstsein macht eine Pause

Wenn du zwischendrin mal bewußt versuchst, den Verstand auzuschalten, wird es dir möglicherweise leichter gelingen, auf das zu hören, was du wirklich willst. So treten Erwartungen, materielle Dinge und Status in den Hintergrund und enthüllen dein wahres Selbst. Dies hört sich erst einmal esotherisch an und vielleicht ein bisschen verrückt, aber eigentlich ist es ein ganz natürlicher Prozess. Wenn du spüren kannst, was in dir vorgeht, kannst du Entscheidungen treffen, die gut für dich sind. Und das ist alles andere als vage und vor allem sehr gesund.

VERWÖHNE DEINE PFLANZEN, VERWÖHNE DICH SELBST

Nimm dir also heute einen Moment Zeit, um nach deinen grünen Mitbewohnern zu schauen. Gib ihnen Wasser und wenn nötig etwas Nahrung. Entferne abgestorbene Blätter und verwelkte Blüten. Entferne den Staub von den Blättern und sieh zu, dass ihr Glanz zurückkehrt. Für deine Pflanze, aber auch für dich selbst. Danke, Pflanzen!

 

Grüner Daumen, ruhiger Geist  Pflanzenfreude.de