Rezept: Blechkuchen mit Marzipan und Beeren

Süß und frisch den Tag beenden

Auch bei warmem Wetter bekommen wir manchmal Appetit auf etwas Süßes – das sollte dann nicht zu schwer im Magen liegen. Dieser Blechkuchen mit herrlichen roten Früchten, am besten noch frisch gepflückt aus dem Garten, ist genau der richtige frisch-süße Abschluss für ein schönes Beisammensein.  

Blechkuchen Beeren Marzipan Pflanzenfreude.de

Das wird benötigt für 8 Personen

  • 2 Rollen frischer Blätterteig
  • 250 g Marzipan
  • 50 g Butter
  • 1 Ei
  • 800 g rote Beeren (Himbeeren, Brombeeren, Heidelbeeren, Erdbeeren)
  • eine Handvoll Zitronenverbene (optional)
  • Puderzucker
  • 200 ml Crème fraîche

So wird’s gemacht

Den Ofen auf 180° C vorheizen. Das Marzipan mit der Butter und dem Ei in der Küchenmaschine zu einer glatten Mischung verarbeiten. Eine Packung Blätterteig auf dem Backblech ausrollen. Den Teig der anderen Rolle in lange Streifen schneiden und diese über die Ränder des ausgerollten Teigs verteilen. Mit einer Gabel kleine Löcher in die innere Teigfläche stoßen. Die Marzipanmischung auf der inneren Fläche des Kuchens verteilen und 20 Minuten im Ofen backen.

Den Kuchen auf dem Blech abkühlen lassen und vollständig mit roten Früchten bedecken. Einige Blätter Zitronenverbene hinzufügen und alles mit Puderzucker bestäuben. Den Kuchen mit Crème fraîche servieren.

Dazu passen unsere Rezepte für Dorade und Smörrebröd. Oder auch die vorzüglichen Beerencocktails, die dieses Dessert perfekt ergänzen. Guten Appetit!

*Achtung: Bitte nicht von jeder Blume oder Pflanze naschen, sondern nur essbare Blüten von darauf spezialisierten Lieferanten verwenden, die diese zum Verzehr anbauen.