Sonnenblumen für die Vögel

Verblühte Sonnenblumen sind ein herrliches Sonnenblumenkern-Buffet

Toll, oder? So ein prachtvoller Strauß Sonnenblumen im Haus. Aber du kannst die Blumen noch länger genießen – auch wenn sie verblüht sind. Anstatt die welken Sonnenblumen wegzuwerfen, schenk ihnen noch ein zweites Leben als natürliches Vogelfutter für deinen Garten. Vögel sind nämlich verrückt nach den Kernen im Herzen der Sonnenblumen. Mit diesem DIY-Tipp haben alle etwas davon!

Sonnenblumen für die Vögel - Pflanzenfreude.de

DIY Ein Büffet aus Sonnenblumenkernen

Mit diesem Sonnenblumenkern-Buffet lockst du auf jeden Fall Vögel in deinen Garten. Dazu benötigst du:

  • Zwei große Sonnenblumen (zum Beispiel russische Wagenradsonnenblumen wie Russischer Riese oder Russisches Mammut)
  • Einen Kreuzschraubenzieher
  • Etwa 1 Meter Blumendraht

Zonnebloem voor de vogels Mooiwatplantendoen.nl

So wird’s gemacht: das Sonnenblumenkern-Buffet

Schritt 1: Lass die Sonnenblumen gut trocknen. Lege sie in einen kühlen, gut durchlüfteten Raum; so hat Schimmel keine Chance. Die Pflanzen sollten so lange trocknen, bis die Köpfe braun und die Rückseiten gelb werden.

Schritt 2: Sind die Sonnenblumen gut getrocknet und haben die richtige Farbe? Dann schneide die Blütenköpfe ab. Mach mit dem Schraubenzieher zwei kleine Löcher ins Herz jeder Blüte, etwa 2 bis 3 Zentimeter voneinander entfernt.

Schritt 3: Lege die Sonnenblumen mit den Rückseiten aufeinander, so dass die Samen nach außen zeigen. Steck den Blumendraht durch zwei aufeinanderliegende Löcher und führe ihn durch die beiden anderen wieder zurück. Verdrehe die Drahtenden miteinander und bilde eine Schlinge, an der du die Sonnenblumen aufhängen kannst. Such dir einen schönen Ort dafür, zum Beispiel in einem Baum oder an einer Hecke und biete den Vögeln ein köstliches Mahl!