STILTREND STREET SAVAGE

ROH UND REALISTISCH

Wir sind filtermüde. Weg mit Snapchat-Dysmorphie, engen Korsetts und Stereotypen. Normen und unsichtbare Barrieren, die „gläsernen Decken“, die unsere Entwicklung hemmen, werden ständig durchbrochen. Von den Konsumenten im Allgemeinen, aber hauptsächlich von Frauen. Dieses Empowerment sucht nach Freiheit, Unvollkommenheit, Authentizität, Rohheit. Die Kraft zur Veränderung schöpft man aus unkonventionellen, coolen und farbigen Street- und Urban-Style Einflüssen: Street Savage.

STILTREND STREET SAVAGE 2020 pflanzenfreude.de

STREET SAVAGE IM INTERIEUR

Bam! „Hier bin ich“, ruft der Stiltrend Street Savage ins Interieur. Regeln? Kann man ruhig links liegen lassen. Dieser Stiltrend ist geprägt von großen Stileinflüssen aus den 70er Jahren, Graffiti, Fassadenbeschriftungen und bautechnischen Materialien. Echtes und „Künstliches“ wechseln sich dabei ebenso leicht ab wie natürliches und gefärbtes Grün. Man spürt die Hip-Hop-Vibes durch Slogans oder Signalstreifen, die die Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Dieser Stiltrend ist sicher unorthodox, aber passt genau in die heutige Zeit.

PRODUKTWELT STREET SAVAGE

Was uns immer häufiger in der Mode begegnet, finden wir auch zu Hause wieder. Dieser Stiltrend ist eine Ausweitung des sportlichen Neontrends, den wir schon seit einiger Zeit im Straßenbild sehen. Aber zugespitzt auf den Innenbereich. Die Formen sind industriell und unvollkommen und hätten genauso gut einem anderen Zweck dienen können. Dasselbe gilt für die Materialien. Wellblech, perforiertes Metall und Tränenblech sind bei diesem Stiltrend häufig zu sehen. Die Farben sind kräftig und können hart aufeinanderprallen oder Aufmerksamkeit erregen, wie z.B. das Gelb von Signalstreifen. Natürlich ist hier auch die Farbe der Straße, Betongrau, immer wieder anzutreffen. Die Muster zeigen Graffitis, Piktogramme und „zufällige“ Muster aus Flecken und Tropfen.

STREET SAVAGE OUTDOOR

Im Garten hat diese Stilrichtung einen ebenso ausgeprägten Charakter. Wegen fehlender Regeln sind die Möglichkeiten unbegrenzt. Recyclingmaterialien können mit einem absoluten Materialwirrwarr kombiniert werden. Feste Elemente wechseln sich mit Wegweisern ab. Man findet Pflanzen an unerwarteten Stellen, zum Beispiel neben dem Pflanztopf.

STREET SAVAGE MIT PFLANZEN

Man muss nicht das gesamte Inventar verändern und mit der Farbrolle ans Werk gehen, um diesen Stiltrend im Haus und im Garten umzusetzen. Mit ein paar einfachen Ergänzungen und Anpassungen ist man schnell wieder up-to-date. Ein Pflanzentopf erhält Signalstreifen in Weiß, Schwarz und Gelb. Blühende Pflanzen mit leuchtenden Blütenfarben, wie Sonnenblumen, passen sehr gut zu diesem Trend. Eine Vase aus Restgummi oder alte Dosen, die im Graffiti-Stil besprüht wurden, sind perfekt für auffällige Blühpflanzen wie ein Strauß aus gefärbten Monstera-Blättern, großen Federn und exotischen Blüten wie Anthurium. Ebenfalls stark: Die Blätter des Pfeilblatts mit bunten Farben bemalen und so ein kleines Kunstwerk gestalten. 

ZWEI WEITERE STILTRENDS

Wir präsentieren noch zwei weitere Stiltrends des Jahres 2020: Inner Retreat und Blended Cultures. Wir sind sehr neugierig, wie diese Stiltrends von euch gestaltet werden. Zeigt es uns mit dem Hashtag #pflanzenfreude.