EIN PARADIESGARTEN IN DEN EIGENEN VIER WÄNDEN

Indoor-Mini-Garten mit Wow-Effekt

Die Vorteile, die Pflanzen im Haus bieten, sind inzwischen bekannt. Aber wie schafft man ein solches Mikroklima? Oder mit anderen Worten, wie lässt man einen kleinen Garten mit Wow-Effekt in einem Zimmer entstehen? Wir präsentieren einige Möglichkeiten.

EIN PARADIESGARTEN IN DEN EIGENEN VIER WÄNDEN Pflanzenfreude.de

Pflanzen gruppieren

Oft sind Pflanzen im ganzen Haus oder der Wohnung verstreut. Indem wir sie zusammen platzieren und überlegen, wie sie zusammen passen oder sich voneinander abheben können, verändern wir auch ihre Wirkung auf uns. Diese ist bei einer Pflanzengruppe oftmals viel größer als bei einzelnen, verteilten Pflanzen. Bei der Auswahl für die Gruppierung spielen der persönliche Geschmack und die Einrichtung des Raumes natürlich eine Rolle. Das Spiel mit unterschiedlichen Höhen und Töpfen sorgt für besondere Nuancen. Das Gruppieren von Pflanzen führt zu überraschenden Ergebnissen und verleiht jedem Zuhause sofort ein Plant Design Gefühl.

Alle Farben

Die Farbpalette, die uns Pflanzen bieten, ist fantastisch. Damit zu spielen, kreiert also einen echten Blickfang im Zuhause. Eine stimmige Komposition entsteht aus roter Dracaena 'Colorama', der rosafarbenen Begonia 'Polka' und der vielfarbigen Aechmea 'Blue Rain'. Die Auswahl der Töpfe richtet sich nach auffälligen Designs, einer farblichen Ergänzung der Pflanze oder fast unsichtbaren Exemplaren – je nach Geschmack und Interieur. So können echte Kunstwerke entstehen. Ein Tipp für die Suche nach den idealen Töpfen: Foto von der Pflanze machen und mit zum Einkaufen nehmen.

Die Verbindung von Funktion und Form

Eine andere Möglichkeit, Pflanzen zu einem echten Designstück zu machen, ist das Spiel mit der Form. Da sind zum Beispiel Peperomia Happy-Bean, Alocasia amazonica 'Polly' und Alocasia cuprea 'Red Secret'. Wahre Könige und Königinnen extravaganter Formen sind natürlich auch Sukkulenten. So erscheint eine Gruppe aus Crassula marnieriana mit einem Pleipilos 'Royal Flush' und Chlorophytum 'Bonnie' fast wie ein außerirdisches Kunstwerk.

Beim eigenen Indoor-Garten kann auch die Funktionalität in den Mittelpunkt gestellt werden. Schließlich ist Design nicht nur Kunst und Form, sondern dient einem Zweck. Man gestaltet den Garten entsprechend der Funktion, die die Pflanze erfüllen soll. Man sucht zum Beispiel nach luftreinigenden Pflanzen oder solchen, die im Haus eine entspannende Wirkung entfalten. Für Orte, die der Erholung dienen sollen, bieten sich weiche, runde Formen und Farben an – zum Beispiel im Badezimmer und im Schlafzimmer. Ins Arbeitszimmer passen Pflanzen, die mit ihren Formen das Gehirn auf Touren bringen, wie zum Beispiel eine Efeutute oder Aloe

Designobjekte

Es gibt genügend Pflanzen, die aufgrund ihrer Erscheinung die Bezeichnung "lebendes Designobjekt" verdienen. Solch eine besondere Pflanze kann den Indoor-Garten perfekt ergänzen. Wir stellen einige davon in diesem Artikel vor. 

Außerdem präsentieren unsere Plant Design Masters ihr Wissen in den Masterclasses "Den Wow-Effekt kreieren", "Zurück zur Natur" und "Mehr Kreativität leben".

Eigene Plant Designs können jetzt mit dem Hashtag #pflanzenfreude auf Instagram geteilt werden. Wir sind schon ganz gespannt!