Die positiven Auswirkungen eines grünen Lebensumfelds

Gut für uns, gut für die Umwelt
Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Stress, Depressionen, Überschwemmungen, extreme Hitze, Feinstaub, Verlust der biologischen Vielfalt usw. Leider müssen wir uns als Gesellschaft immer mehr damit auseinandersetzen. Wir könnten diesen Herausforderungen stärker begegnen, wenn jeder sein Lebensumfeld ein wenig grüner gestalten würde. Denn mehr Grün um uns herum wirkt sich positiv auf uns und unsere Umwelt aus!

Die positiven Auswirkungen eines grünen Lebensumfelds | Pflanzenfreude.de

Grün ist gut für uns

Viele Studien zeigen, dass sich ein grünes Lebensumfeld positiv auf unsere geistige Gesundheit auswirkt. Müssen wir dafür überall umfangreiche Parks oder Grünflächen anlegen? Nicht unbedingt! Untersuchungen haben aufgezeigt, dass eine drastische Begrünung nicht erforderlich ist. Schon kleine Veränderungen bringen gesundheitliche Vorteile und wirken sich positiv auf unser Wohlbefinden aus. Egal, ob man einen großen Garten oder einen kleinen Balkon hat, ein großes oder kleines Budget: Jedes bisschen Grün trägt zu einer besseren psychischen Gesundheit bei!

Grün ist gut für die ganze Nachbarschaft

Lust auf mehr Grün? Das kann zu einem Projekt für die ganze Nachbarschaft werden. Denn ein grünes Wohnumfeld wirkt sich auch auf die Gemeinschaft innerhalb einer Nachbarschaft aus. Mehr Grün trägt zu mehr Zusammengehörigkeit und Solidarität bei. In einer grünen Umgebung fühlen sich die Menschen stärker involviert und miteinander verbunden, was ein besseres Gefühl innerhalb der Nachbarschaft schafft, in der wir leben. Übrigens scheinen sich Menschen automatisch mehr zu mögen, sind kreativer und arbeiten besser zusammen, wenn sie von viel Grün umgeben sind. Eine grüne Nachbarschaft hat also viele Vorteile!

Grün ist gut für die Biodiversität

Seit vielen Jahren geht die Artenvielfalt - die Vielfalt der lebenden Organismen - drastisch zurück. Viele Pflanzen- und Tierarten verschwinden rasant. Dies ist problematisch, da das Verschwinden nur einer Art bereits erhebliche Auswirkungen auf unsere Nahrungskette haben kann. Um die Artenvielfalt zu stärken und zu erhalten, braucht es unter anderem mehr Grün. So kann man im eigenen Garten das ganze Jahr über Unterstützung für Bienen bereitstellen oder einen Garten oder Balkon gestalten, der zur biologischen Vielfalt beiträgt!

Wir haben noch mehr grüne Ideen zu diesem Thema veröffentlicht, zum Beispiel wie man graue Wände durch eine grüne Oase ersetzt oder einen Vorgarten begrünt. Was auch immer es am Ende ist – jede kleine grüne Veränderung hilft. Und wenn es nur ein paar Lieblingspflanzen auf dem Balkon sind. Teilt eure grünen Vorgärten mit uns auf Instagram und Facebook mit den Hashtags #pflanzenfreude und #vongrauzugrün.

Tipp: Bevor es an die Planung eines großen Projekts, z.B. die Begrünung einer ganzen Fassade, geht, empfiehlt es sich, die Behörden und Gemeinden zu konsultieren, um über etwaige Vorschriften Bescheid zu wissen und mögliche Subventionen zu erhalten.